Informationen zur Corona-ImpfungInformationen zur Corona-Impfung

Sie befinden sich hier:

  1. Corona Sonderseite
  2. Corona
  3. Aktuelle Zahlen Landkreis
  4. Informationen zur Corona-Impfung

Medizinische Fragen zur Corona-Impfung

Fahne des DRK Foto: A. Zelck / DRK-Service GmbH

Warum sollte man sich gegen COVID-19 impfen lassen?

Diese Frage wird uns immer wieder gestellt..... Daher haben wir hier mal das Wesentliche zusammengefasst:

COVID-19 ist eine Erkrankung, die durch die Infektion mit SARS-CoV-2, dem sog. „Coronavirus“, auftreten kann. Der Krankheitsverlauf von COVID-19 kann unterschiedliche Symptome hervorrufen und unterschiedlich schwer ausfallen bis hin zu tödlichen Folgen.

Auch bei milden Verläufen sind Langzeitfolgen („Long Covid“) nicht ausgeschlossen und können ernsthafte und belastende Einschränkungen für lange Zeit mit sich bringen (Müdigkeit, Erschöpfung, Schwindel, Geschmacks- und Geruchsstörungen). Da das Virus auch durch Menschen übertragen werden kann, die keinerlei Symptome zeigen, und generell sehr leicht übertragbar ist, breitet es sich – gerade auch in den mutierten Varianten – schnell aus.

Eine Impfung gegen COVID-19 wirkt in zweierlei Hinsicht: Sie schützt die geimpfte Person vor einer Erkrankung an COVID-19 und kann die Überlastung des Gesundheitssystems (nicht mehr aufnahmefähige Intensivstationen etc.) verhindern.

Die Immunisierung der geimpften Personen wurde in einer Vielzahl von Studien bewiesen. Auch die rückläufigen Infektionszahlen sind auf eine zunehmende Durchimpfung der Bevölkerung zurückzuführen. Nur mithilfe einer Covid-19-Schutzimpfung lässt sich eine sogenannte Herdenimmunität der Bevölkerung erreichen und so die Pandemie unter Kontrolle bringen. Je mehr Menschen geimpft sind, desto weniger Wirte findet das Virus und kann sich folglich deutlich schwerer verbreiten. Mit der Senkung der Gesamtinfektionszahlen sinkt dann auch die Wahrscheinlichkeit von Mutationsbildungen des Virus.

Neue Virusmutationen könnten dazu führen, dass die heute hochwirksamen Impfstoffe nicht mehr ausreichend Schutz bieten. Je mehr Menschen daher schnell geimpft sind, desto weniger Menschen infizieren sich als Wirt, desto stärker werden Mutationen verlangsamt, die die Entwicklung neuer Impfstoffe erfordern.

» https://www.zusammengegencorona.de/impfen/impfstoffe/wirksamkeit-und-sicherheit/ 

» https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/gesamt.html;jsessionid=07A9433D2CB9536B8BFB72026239A19E.internet101

 

Wie ist es möglich, auf einmal so schnell sichere Impfstoffe zu entwickeln, wenn diese Verfahren sonst Jahre benötigen?

Früher dauerte es 15 bis 20 Jahre, bis Hersteller einen Impfstoff zur Marktzulassung bringen konnten. Dass es in der Corona-Pandemie um ein Vielfaches schneller ging, hat mehrere Gründe: Erstens verfügen Expertinnen und Experten über neue Technologien; zweitens können sie auf Erkenntnisse aus anderen Impfstoffprojekten gegen verwandte Viren aufbauen, drittens wurde erstmalig in einer beispiellosen wissenschaftlichen Anstrengung weltweit zeitgleich an diesem Projekt gearbeitet, wurden Ergebnisse in diesem Ausmaß miteinander geteilt und direkt an die Prüfbehörden weitergegeben. Mehrere Biotechnologieunternehmen konnten so innerhalb kurzer Zeit Impfstoff-Kandidaten entwickeln.

Die Qualität der Zulassungsverfahren war genauso hoch wie in den Jahren zuvor. Auch für die Corona-Schutzimpfung gilt: Die Impfstoffe werden erst nach ausreichender Überprüfung auf den Markt gebracht (präklinische und klinische Phase, Zulassungsprüfung, Auflagen der Zulassungsbehörden und Marktzulassung, Nachzulassungsbeobachtung).

Auch nach der Marktzulassung erfolgt eine ständige Kontrolle zur Erfassung der Wirksamkeit und möglicher Nebenwirkungen. 

(Siehe auch Frage zum beschleunigten Zulassungsverfahren)

» https://www.pei.de/DE/service/faq/coronavirus/faq-coronavirus-node.html 
» https://www.zusammengegencorona.de/impfen/impfstoffe/wirksamkeit-und-sicherheit/

 

Eine tolle Übersicht mit vielen Fragen und Antworten hierzu hat unser Bundesverband für Sie vorbereitet. 

klicken Sie hier, um weitere Antworten auf Ihre Fragen zur Corona-Impfung zu erhalten 

 


Impfung to-go im Landkreis Sigmaringen

Landkreis Sigmaringen

Impfung to go......

Seit Juli sind im Landkreis mobile Impfteams dort unterwegs, wo viele Menschen sind. 

Wo genau die mobilen Impfteams im Landkreis unterwegs sind erfahren Sie über die Presse, unter www.landkreis-sigmaringen.de und 07571 - 102 6466

 


Wirkweise und potentielle Risiken von mRNA-Impfstoffen

Externes Youtube Video.

Klicken um das Video zu laden

Wirkweise der Vektor Impfstoffe gegen COVID19

Externes Youtube Video.

Klicken um das Video zu laden

PhD Martin Moder, österreichischer Molekularbiologe, Autor populärwissenschaftlicher Bücher und Teil der Wissenschaftskabarettgruppe Science Busters, erklärt die Wirkweise und potentiellen Risiken der Impfstoffe gegen COVID19. Weitere Infos inkl. FAQ auch unter: www.rki.de/covid-19-impfen Weitere Informationen zu den Impfstoffen findet man beim Paul-Ehrlich-Institut: www.pei.de/DE/newsroom/dossier/coronavirus/coronavirus-inhalt.html Informationen zum Impfen auch unter: www.zusammengegencorona.de/impfen Alle Informationen vom RKI zu COVID-19 unter: www.rki.de/covid-19 Produziert im Rahmen der #EUMythBusters. Quellen: Review RNA Impfstoffe:https://www.researchgate.net/publicat... Krisenreaktion der EU: http://EUhandelt.jetzt EU gegen FakeNews: http://EUfake.news #EUROPAgegenCovid19